Feugiat nulla facilisis at vero eros et curt accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril.
+ (123) 1800-453-1546

Related Posts

    Sorry, no posts matched your criteria.

Title Image

Wurzelkanalbehandlung

Home  /  Wurzelkanalbehandlung
Zahnmedizin

Wurzelkanalbehandlung

Es sind meist extreme Schmerzen, mit denen Patienten zu uns kommen. Sie deuten auf einen entzündeten Zahnnerv hin oder eine abgestorbene Pulpa. Beide Ursachen können mit einer Wurzelkanalbehandlung therapiert werden.

Die Behandlung beseitigt die Schmerzen und verhindert weitere Schäden am Zahnnerv oder dem Kieferknochen. Sollte die Entzündung zurückkommen, kann die Behandlung wiederholt werden. Jedoch ist diese Revision aufwändig und die Erfolgsquote sinkt. Es ist daher ratsam, schon beim ersten Anzeichen für Zahnschmerz zu uns in die Praxis zu kommen.

Bei der Wurzelkanalbehandlung öffnen wir den betroffenen Zahn, reinigen und desinfizieren die Kanäle und verschließen sie anschließend. Jeder Zahn verfügt über mehrere Wurzeln und feine, verzweigte Kanäle. In diesen befindet sich die sogenannten Pulpa, das sind Blutgefäße und Nervengewebe. Typische Zahnschmerzen sind ein pochendes Gefühl, begleitet von starken bis sehr starken Zahnschmerzen, die sich in der Regel nicht mit herkömmlichen Schmerzmitteln beruhigen lassen.

Ursache für die Entzündung ist meist Karies, der bereits bis ins Zahnmark fortgeschritten ist. Mit speziellen Instrumenten verschaffen wir uns Zugang zum Zahnmark und spülten die Kanäle mit antibakteriellen Lösungen. Das soll die dort angesiedelten Bakterien abtöten und zu einer Schmerzlinderung führen. Anschließend verschließen wir die Wurzelkanäle mit einer speziellen Füllung oder versiegeln den Zahn mit einer Krone.

Als letzte Möglichkeit, sollten sich trotz der Behandlung noch Bakterien im Kanal befinden, nehmen wir eine Wurzelspitzenresektion vor. Dieser chirurgische Eingriff soll den Zahn retten und entfernt das entzündete oder infizierte Gewebe. Die sogenannten Zahnwurzelentzündung hat ihre Ursachen vor allem in Karies, dieser wird vielfach von Zucker und seinen Stoffwechselvorgängen gebildet.

Ein geschwächtes Immunsystem kann aber genauso wie eine Verletzung die Erkrankung der Zahnwurzel auslösen. Durchdringende Weisheitszähne lösen ebenfalls recht häufig beim schrägen Wachstum eine Entzündung der benachbarten Zahnwurzeln aus.

Jetzt Behandlungstermin bequem Online Buchen 

Unser Leistungsspektrum

DoctolibUnser Termin-Service für Sie